Drucken

Wir suchen Verstärkung!

D7D37193 51CF 4C50 8248 818F3F9EA577

Wir suchen dringend Verstärkung im tiefen Blech (Tuba, Tenorhorn, Bariton und Posaune) - aber auch andere Instrumentengruppen sind immer herzlich willkommen!
Bei Interesse meldet Euch bitte über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommt einfach freitags zwischen 20Uhr und 22Uhr bei uns in der Probe im “Alten Spritzenhaus“ in der Pinggasse 10 in Langgöns vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Blasorchester Langgöns 



Drucken

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

240 F 129913449 uVaBDuYtxDsPPKomoW6Vz9xQDkUc38ro

...wünschen wir allen Freunden des Blasorchesters Langgöns.

Wir hören uns im neuen Jahr wieder!
Drucken

Weihnachtsmarkt 2017

csm Weihnachtsmarkt2017 273d15fe38

In wenigen Tagen ist es wieder so weit. Unser schöner Langgönser Weihnachtsmarkt startet.

Und wir sind natürlich auch dabei!

Leckere Bratwürstchen, selbstgemachten heißen Apfelwein und unsere traditionelle Putentombola gibt's zu den Öffnungszeiten an unserem Stand in der Moorgasse.
Zu hören sind wir am Sonntag, den 10.12.17 um 16°°Uhr auf der Marktbühne vor der Sparkasse. Ab ca. 16.³°Uhr hört ihr unseren Nachwuchs - die Blasorchester Kids!

Wir freuen uns auf Euch!


Drucken

Erfolgreiche Nachwuchswerbung in der Grundschule Langgöns

Blasorchester Langgöns stellte sich und seine Instrumente vor

Am 23. und 24. August besuchten Aktive des Langgönser Blasorchesters die Grundschule Langgöns und stellten den Schülerinnen und Schülern der 9 Klassen des 2. – 4. Schuljahres die Blasinstrumente, die in einem modernen Blasorchester gespielt werden, vor.

Mit Begeisterung nahmen alle Kinder die Möglichkeit wahr selbst einmal ein Instrument von der Querflöte über die Klarinette bis hin zur Trompete und dem Tenorhorn anzuspielen, einen Ton zu erzeugen und dabei auch die unterschiedliche Anblastechnik von Blech- und Holzblasinstrumenten kennen zu lernen. Manches Kind zögerte erst noch ein Instrument zu berühren und war nach wenigen Minuten so begeistert, dass es seine neu gewonnene Fähigkeit nicht beenden wollte. Aber das Ende der Unterrichtsstunde kam dann doch zu rasch.

Frau Sandra Richard, die gleichzeitig die Blasorchester-Kids des Vereines leitet erklärte in jeder Klasse den Kindern wesentliche Kenntnisse zu den Blasinstrumenten. Ziel des Informationstages sollte es sein die Kinder anzuregen, selbst ein Instrument zu erlernen, um die Welt der Musik nicht nur aus der Sicht des Konsumenten zu erleben, sondern einmal von der Seite des „Machers“ kennenzulernen.

Zum Abschluss der Vorstellung erhielt jedes Kind einen Informationsflyer des Vereines, mit dem es die Möglichkeit hat sich nach Absprache mit seinen Eltern in den nächsten Tagen zum Instrumentalunterricht anzumelden. Die Instrumente wurden jedoch nicht nur vorgestellt, bei Interesse stellt der Verein den Kindern diese zum Unterricht zur Verfügung. Die von den Eltern aufzubringenden Kosten sind gering.


Mit einer solchen Aktion soll der Nachwuchsbereich des Blasorchesters durch neue Anfänger ausgebaut werden, um gezielt die unterbesetzten Orchesterstimmen im Bereich der Blechblasinstrumente (Tuba, Tenorhorn, Saxofon, ...) zu verstärken.


Auch ist das Blasorchester Langgöns, wie jeder andere Verein, immer wieder auf der Suche nach Mitwirkenden. Ob diese nun noch nie ein Musikinstrument spielten oder ein solches bereits erlernt haben und zum Mitmachen angeregt werden sollen. Ältere Menschen haben ebenso die Möglichkeit sich beim Blasorchester ausbilden zu lassen. Interessenten wenden sich an den Jugendleiter Tobias Hein unter 0176 99281719.


Es besteht ergänzend jederzeit die Möglichkeit in einer der Proben des Blasorchesters - immer freitags zwischen 20 und 22 Uhr im Alten Spritzenhaus, Pinggasse 10 - hereinzuschauen, um sich die musikalische Probenarbeit anzusehen bzw. für ein Mitwirken weitere Informationen zu erfragen.


Wir freuen uns auf jeden Fall auf neue Mitspieler.

Die Aktiven des Blasorchesters Langgöns


20170823 104635

Drucken

Unsere Musik für den guten Zweck!

Sonniges Wetter, Schnitzele, Erfrischungen, Gewinnspiele und zünftige Frühschoppen-Musik vom Blasorchester Langgöns unter Leitung von Andreas Tröster gab es beim zwölften Brunnenfest der Jägermeister-Freunde in Grüningen. Rund um den alten Brunnen waren die Kirmesbänke und Tische schon am frühen Sonntagmittag bis auf den letzten Platz gefüllt.

Jägermeister-Chef Cali Betz lobte das Organisationsteam um Benjamin Dern und deren Unterstützer von Starlight Events. Diesmal gab es erstmals ein Boule-Turnier, dessen Bahn mit Split auf dem ehemaligen Feuerlöschteich neu angelegt worden war, zu dem sich neun Mannschaften angemeldet hatten. Es siegten die B-Körbchen der GBK mit Corinna Finke, Yvonne Scherer und Karina Rochow vor dem FC Hoink-Dippe mit Marcus Designer, Marcel Troll und Tanja Porter sowie dem TV-Tischtennis mit Klaus Dern, Leon Kaus und Christian Seht. Für sie gab es Pokale und Sachpreise.

Viele Teilnehmer gab es bei der Premiere des Ballrennens. 250 bunte Bälle zu je zwei Euro Startgeld gingen in das Rennen, von denen die Nr. 150 von Erhard Dern als erster Ball im selbst gezimmerten Parcours die Ziellinie im Dorf-Güller-Weg passierte. Dafür gab es einen Gutschein von Auto Häuser.

Jung und alt bewiesen daneben beim Dartspiel Zielgenauigkeit. Und auch die Burgfrauen meldeten in der benachbarten Burg ihren selbst gebackenen Kuchen als restlos ausverkauft. Zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Gießen war auch das diesjährige Brunnenfest veranstaltet worden. (Foto: rge)

1897173 topslider 1pyv U vIKh0g


Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung




Drucken

Unser nächster Auftritt naht!

IMG 20170707 2212391
Drucken

Ein guter Tip für eure Veranstaltung auf unserem Zeltplatz!

++++NEU++++NEU++++NEU++++


Für eure Veranstaltungen jeglicher Art auf unserem Zeltplatz legen wir euch eine befreundete Veranstaltungsagentur an's Herz - www.starlight-events.de !
Dort bekommt ihr unproblematisch alles, was ihr für eure Veranstaltung braucht. Von Spaßartikeln wie einer Hüpfburg, einem 10m-Bungeerun oder einer 6m-hohen Riesenrutsche über Partyzelte, Tanzböden, Stehtische und Deko bis hin zum Bierpils ist alles vorhanden. ...und noch vieles mehr.
Fragt einfach mal unverbindlich unter 0160 97366257 an - mit schönen Grüßen von uns! ;-)


++++NEU++++NEU++++NEU++++
Drucken

Musikalischer Frühschoppen - Rückblick 2.0

Traditionelle Blasmusik kommt bestens an


KONZERT Blasorchester Langgöns musizierte an Fronleichnam zum 29. Mal auf dem vereinseigenen Zeltplatzgelände

LANGGÖNS - (rr). Bei schönstem Sommersonnenschein kamen zahlreiche Besucher zum 29. „Musikalischen Frühschoppen“, zu dem das Blasorchester Langgöns wie in jedem Jahr an Fronleichnam auf das vereinseigene Zeltplatzgelände „Am Wehrholz“ eingeladen hatte.

Die beliebte Traditionsveranstaltung war bei freiem Eintritt wieder einmal Publikumsmagnet. Die Besucher – darunter viele Familien – genossen bei diesem Open-Air-Konzert mit familiärem Flair vom späten Vormittag bis in den Abend hinein in herrlicher Biergartenatmosphäre mitten in freier Natur die Blasmusik. Viele waren zu Fuß oder mit dem Fahrrad gekommen. Den Auftakt des musikalischen Reigens machten am Vormittag die Gastgeber unter der Leitung ihres Dirigenten Andreas Tröster, am frühen Nachmittag unterhielten die Blasmusiker aus Kirch-Göns und Butzbach das Publikum. Schwerpunkt beider Ensembles war erwartungsgemäß die traditionelle Blasmusik.

Dazu konnten die Blasmusikliebhaber vielfältige kulinarische Genüsse wie Schnitzel, Grillwürstchen und später Kaffee und Kuchen genießen.


Quelle: Gießener Anzeiger
Drucken

Musikalischer Frühschoppen 2017 - Rückblick

Polka, Märsche und Volkslieder

Der musikalische Frühschoppen des Blasorchesters Langgöns ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil im Veranstaltungskalender in der Gemeinde. Zum 29. Mal fand er an Fronleichnam auf dem Vereins-Zeltplatzgelände »Am Wehrholz« zwischen Lang-Göns und Niederkleen statt. Weil das Wetter mitspielte, kamen zahlreiche zu dem Open-Air-Konzert.

Das musikalische Programm eröffnete am Vormittag das Blasorchester unter der Leitung seines Dirigenten Andreas Tröster, wobei die Bläser ihr abwechslungsreiches Repertoire unter Beweis stellten: Der Schwerpunkt lag auf den Blasmusikklassikern wie Polkas, Märschen und Volksliedern, was das Publikum honorierte. Am Nachmittag überließen die Lang-Gönser den Blasmusikern aus Kirch-Göns und Butzbach die Bühne.

Die Reihe der musikalischen Frühschoppen geht zurück auf das Jahr 1986, als erstmals diese Veranstaltung auf dem Zeltplatzgelände ins Leben gerufen wurde – damals noch in reiner Spielmannszug-Besetzung. Seit dieser Zeit fand die Veranstaltung an teilweise wechselnden Terminen und mit wachsendem Zuspruch durch die Bevölkerung statt.

Auch mit der diesjährigen Veranstaltung, die am Ende einen großen Publikumszuspruch verzeichnete, zeigten sich die Organisatoren zufrieden.


1857347 topslider 1pgLeK lCZQvX

Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung
Drucken

Unser alljährlicher Frühschoppen steht an!

Dieses Jahr mit toller Hüpfburg für unsere kleinsten Gäste!

Plakat